ZIELGRUPPEN

FÜR WEN UND MIT WEM ARBEITEN WIR?

Mehr Jungen als Mädchen - ab 8 Jahren - kommen mit ihren Eltern zu uns, meistens auf Empfehlung der Lehrer oder aufgrund von Internet Recherchen, oft nachdem eine Testung stattgefunden hat und die Frage im Raum steht, "Was machen wir nun?". Auch die Frage nach der geeigneten weiterführenden Schule ist immer wieder Thema.

Oft sind Schulsituationen oder Konflikte in Freund-schaftsbeziehungen eskaliert. Oder die Suche nach Hilfe ist nicht selten motiviert durch die Angst der Eltern hinsichtlich der Zukunft ihrer Kinder.

Die generelle Neugierde, mehr über sich selbst zu erfahren (welcher Beruf passt zu mir?) aber auch die Angst vor der beruflichen Zukunft sind der Antrieb, sich beraten zu lassen.

Unsicherheit im Umgang mit Hochbegabung der eigenen Kinder bewegen viele Erwachsene - auch Großeltern. Ebenso als Erzieher(innen), Lehrer oder  Berater im sozialen Umfeld benötigen viele Erwachsene oftmals eine Fortbildung zur Frage besonderer Begabungen und zum Thema des Umgangs mit den damit verbundenen Besonder-heiten in der Erziehung.

Was macht uns glücklich?

Kinder, die aufgrund unterschiedlicher Empfehlungen zu uns kommen, sind häufig teil-hochbegabt oder verfügen über einen außergewöhnlich hohen IQ. 

Bei vielen gibt es besondere Begabungen. Die meisten haben schon einige Zeit unter Mobbing, Motivations-verlust sowie Problemen mit bestimmten Lehrern und Schülern, gelitten.

Kinder mit schwierigen Entwicklungsverläufen leiden anscheinend besonders an Motivationsverlust. Die Eltern brauchen Rat und konkrete Hilfen.

Immer mehr junge Erwachsene stellen hohe Anforderungen hinsichtlich ihrer beruflichen Zufrieden-heit. Zufriedenheit im Job zählt mittlerweile mehr noch als eine gute Bezahlung. 

In der Regel gehören Erwachsene, die sich für die Beratung und  Fortbildung durch unseren Verein interessieren selber zur Gruppe von Menschen mit einer besonderen Begabungsgeschichte. 

Sie profitieren dann doppelt: für sich und für die Kinder, Jugendlichen und Jungen Erwachsenen, die ihnne anvertraut sind.