WISSENSCHAFT

DAS HANDLUNGSKREIS MODELL

Das Handlungskreis Modell bildet die Grundlage für die Frage, wie Zufriedenheit bewirkt und Verbesserungen angegangen werden können:

 

  • Am eigenen Selbst orientierte Ziele,
  • klare Analyse und Planung der zur Umsetzung sinnvollen Schritte,
  • kraftvolles und konzentriertes Umsetzen und
  • sorgfältige Betrachtung der Handlungsergebnisse nach Stärken und Entwicklungsbedarf.
  • Dann wieder Zugang zum eigenen Selbst und Korrektur oder Erweiterung der Ziele.

 

Was hier in der Modell Darstellung des Kreislaufs menschlichen Handelns dargestellt ist und so einfach aussieht, ist Ergebnis mehrerer Jahrzehnte psychologischer Forschung von Prof. Dr. J. Kuhl, Begründer der Entwicklungsorientierten Systeminteraktion (EOS - PSI-Theorie)

 

Unser Verein entwickelt seit dem Jahr 2000 daraus die Handlungskreis orientierte Pädagogik und Didaktik. Zentrale Bestandteile sind

Entwicklungsorientierte Systeminteraktion (EOS)

Prof. Dr. J. Kuhl, Osnabrück


Der Verein stützt sein Handlungskreis Modell auf die wissenschaftlichen Grundlagen der Interaktion der vier Gehirnfunktionen von Prof. Dr. J. Kuhl und entwickelt die praktische Umsetzung seit seiner Gründung stetig weiter.

Weitere Elemente sind:

PSI-Theorie, Erlebnispädagogik, Systemische Beratung,  Zürcher Ressourcen Modell und Maja Storch